Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Die Airbus A350-Flotte von Air France – oder zumindest ein Teil davon, erhält eine neue Business Class Kabine.

Der neue Business Class wurde in dieser Woche auf der Aircraft Interiors Expo 2023 in Hamburg offiziell von der französischen Fluggesellschaft für ihre künftigen A350 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein praktisch identisches Produkt zu dem, welches das Unternehmen kürzlich für seine Boeing 777-Flotte eingeführt hat.

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte die neusten Infos rund um Airlines und Reisen einfach per Email.

Laut Air France wird die neue Business Class-Kabine der A350 über 48 Sitze verfügen, die in einem 1-2-1 umgekehrten Fischgrätenmuster angeordnet sind. Im Vergleich dazu verfügt die aktuelle Air France A350 Business Class-Kabine über 34 Business Class-Sitze in einer versetzten Anordnung.

Airbus A350 Business Class Sitz
Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France

Jeder Business Class-Sitz verwandelt sich in ein echtes Bett mit 53 Zentimetern Breite und fast zwei Metern Länge. Alle Passagiere haben direkten Zugang zum Gang durch eine Schiebetür ein Maximum an Privatsphäre. Die Sitze in der Kabinenmitte verfügen zusätzlich über ein zentralen Paneel, das sich durch Herunterdrücken absenken lässt. So können sich Passagiere auf diesen Plätzen für mehr Privatsphäre entscheiden oder auch den Flug mit einem Mitreisenden gemeinsam genießen. Die Sitze in der vorderen Reihe der Business Class-Kabine bieten den Passagieren zusätzlichen Raum sowie einen individuellen Schrank mit Kosmetikspiegel und zusätzlichem Stauraum.

Airbus A350 Business Class Sitz
Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France

Insgesamt hat Air France 41 Airbus A350-900 bestellt, wovon 20 Flugzeuge bereits ausgeliefert wurden. Im Juli wird der 21. A350 mit der neuen Kabinenkonfiguration unter dem Namen „Aix-en-Provence“ ausgeliefert und in Betrieb genommen.

Air France Business Class Sitz Airbus A350 erste Reihe
Foto mit freundlicher Genehmigung von Air France

Dies erschwert die Situation für Passagiere, die zukünftig also genauer hinschauen müssen, mit welchem ​​A350-Typ ihr Flug stattfinden wird. Die neue Konfiguration bietet Platz für insgesamt 292 Passagiere, davon 48 in der Business Class, 32 in Premium Economy und 212 in Economy Class. Im Vergleich zu 324 Passagieren in der bestehenden Kabine mit 34 Business Class-Sitzen, 24 Premium Economy-Sitzen und 266 Sitzen in Economy Class.

Ein derart großer Kapazitätsunterschied könnte im Falle eines Flugzeugtauschs zu einem logistischen Problemen führen. Deshalb ist noch unklar, ob Air France plant bestehende Strecken zu tauschen oder die neuen Flugzeuge als eigene Teilflotte zu betreiben.

Passend dazu: Air France präsentiert neuen Kabine für Boeing 777-300er

You May Also Like