Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines erfolgreichen Kaufs, können wir vom Anbieter eine Provision erhalten. Für Dich entstehen keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Während die Olympischen Sommerspiele in Paris im August zu Ende gehen, bleibt Frankreich auch danach im Fokus – zumindest bei Marriott.

Das weltgrößte Hotelunternehmen plant eine große Expansion in Frankreich und bis Ende 2025 voraussichtlich 10 Hotels mit mehr als 1.000 Zimmern zu eröffnen. Die geplante Expansion umfasst Marken wie den GT-Awards-Gewinner 2023 Moxy, Residence Inn, Courtyard, Aloft und The Luxury Collection. Die neuen Hotels werden Marriotts bestehende Präsenz in Frankreich auf 69 Hotels in 29 Städten vergrößern.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte die neusten Infos zum Reisen mit Punkten bequem per Email.

„Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, unsere Präsenz auf den Primär- und Sekundärmärkten in Frankreich zu stärken, entsprechend der starken Nachfrage, die wir nach Freizeit- und Resort-Erlebnissen sowie nach Geschäftsreisen sehen“, sagte Alexandra Goguet, Vice President of Development von Marriott International für Frankreich und die Benelux-Region, in einer Erklärung.

Dass Marriott seine Präsenz in Frankreich verstärken will, ist keine Überraschung. Frankreich war eines der ersten europäischen Länder, das wieder das Besucher- und Ausgabenniveau vor der Pandemie erreichte. Zudem ist es laut der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen das meistbesuchte Land der Welt.

Der Schritt erfolgt im Zuge einer breiteren Kampagne mehrerer großer Hotelunternehmen wie Hilton und Hyatt, ihre Präsenz auch in Europa zu verstärken. Bei Marriott stiegen die Hotelerlöse in Europa im vergangenen Jahr um fast 22 Prozent, gleichzeitig stiegen die Preise um mehr als 7 Prozent, wie aus dem jüngsten Jahresbericht des Unternehmens hervorgeht.

Moxy ist bei der laufenden Marriott Expansion in Frankreich am stärksten vertreten. Die Eröffnungen von Moxy Annecy und Moxy Paris Clamart sind für dieses Jahr geplant, die von Moxy Nice wird für Ende 2025 erwartet. In Frankreich sind bereits neun weitere Moxy-Hotels in Betrieb. Residence Inn by Marriott Lille, Courtyard by Marriott Lyon East und Aloft Dijon sind weitere in Kürze in ganz Frankreich geplante Eröffnungen.

Das Vorzeigeprojekt von Marriott ist das Hotel du Couvent, ein Luxury Collection Hotel in Nizza. Bei diesem Projekt handelt es sich um die Renovierung eines Klosters aus dem Jahr 1604. Das Ergebnis sind 88 luxuriöse Gästezimmer und Suiten, deren Eröffnung für diesen Sommer geplant ist. Darüber hinaus plant Marriott die Eröffnung eines Tribute Portfolio-Hotels in Mougins, einer Bergstadt 15 Minuten nördlich von Cannes.

„Umbau- und Umnutzungsprojekte machen fast die Hälfte unserer Immobilien aus, die voraussichtlich bis Ende 2025 in das Marriott-Portfolio in Frankreich aufgenommen werden“, sagte Goguet. „Diese Projekte ermöglichen es uns, Hotels an wichtigen Standorten in Stadtzentren hinzuzufügen und unsere Kompetenz und Flexibilität bei der Suche nach innovativen Lösungen zur Anpassung bestehender Gebäude unter Beweis zu stellen und gleichzeitig fantastische Gästeerlebnisse zu schaffen.“

Weiterführende Beiträge:

Titelfoto von Alexander Kagan via Unsplash

Die American Express Gold Card
Die beliebte Einsteigerkarte mit Rekordbonus beantragen

American Express Gold CardAngebotsdetails:

50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus, nach Umsatz von 4.500 Euro in den ersten sechs Monaten nur bis 15.07.2024

• Hotelvorteile wie kostenfreie Upgrades und bis zu 100 USD Guthaben bei Buchung über The Hotel Collection von American Express

• Mietwagenvorteile Status und Rabatt bei Avis, Hertz und SIXT

Mehr Infos zur Karte


Hier beantragen
You May Also Like